Springe zum Inhalt

Am 14. November geht es los. Der zweite Teil der Eiskönigin kommt in die Kinos. Tupperware ist diesmal von Anfang an mit dabei und bietet schon in der Woche vorher Tupperprodukte mit Motiven rund um Elsa und Anna.

Mit freundlicher Genehmigung von pixabay.com

Ich werde dafür sorge tragen, dass ihr die bestellten Produkte schon Donnerstag bei mir abholen könnt. So könnt ihr schon in die Premiere mit den richtigen Tupperware-Produkten gehen. Sobald ich selber weiß, was es gibt, schreibe ich das hier natürlich.

Unser Kombi Klick System und Klick-Trio sind schon ein tolles Team. Die immer griffbereiten Quer- und Längsschäler gehören ja schon zur Grundausstattung jedes Haushalts. Das System wird durch den breiten Gemüsehobel perfekt ergänzt. Aber auch das Trio ist eine runde Sache. Die feine Reibe ist ideal für Muskatnuss, Zitrusabrieb und alles andere, das in kleinen Mengen fein gerieben werden soll. Mein Liebling ist der Entkerner, mit dem sich nicht nur die Kerne aus Paprikas und Chilis entfernen lassen, sondern auch die Strünke aus Tomaten. Und in der anstehenden Kürbiszeit lassen sich Halloween-Kürbisse einfach schnitzen. Abgerundet wird das ganze durch einen kleinen Rührbesen, mit dem sich richtig Luft unter das Ei schlagen lässt.

Jedes Set für sich kostet 37,90 €. Wem das zu viel ist, sollte einfach das Doppelpack nehmen. Schon gibt es einen Preisnachlass von 15,80 und das komplette Set geht für 60 Euro an euch.

Noch zu viel? Dann macht doch selber eine Tupperparty entweder live oder Online. Bei einem Partyumsatz von 300 Euro könnt Ihr euch neben dem Partygeschenk und den Sternen auch das Klick-Set zum halben Preis nehmen. Also für nur 30 Euro.

Immmer noch zu viel? Nur für Euch halbiere ich dieses Angebot in diesem Monat noch mal. Werdet einfach für zwei bis drei Partys meine Kollegin und gönnt Euch die sechs Helfer für nur 15 Euro. Zusätzlich erhaltet Ihr noch auf Wunsch die tolle Tuppertasche zum Sonderpreis, die Provision aus Euren Partys, einen Wahnsinns-Einarbeitungswettbewerb, Jede Menge weitere Wettbewerde und jedes Katalogprodukt zu Musterkonditionen.

Und wenn ihr nach 3 Partys noch nicht aufhören wollt? Kein Problem, ich sorge gerne dafür, dass euer Vertrag verlängert wird.

Die nächsten Termine zu meinen Heimveranstaltungen sind geplant. Gerne könnt ihr Euch auch schon zu den Partys anmelden.

Mit freundlicher Genehmigung von pixabay.com

Die nächsten Heimpartys finden am 22. Oktober und 14. November jeweils um 18 Uhr statt. Im Dezember findet dann wieder mein Tag der offenen Tür mit Vorstellung des Januar-Programms statt. Da das Wochenende zwischen Weihnachten und Neujahr dieses Jahr sehr ungünstig fällt, findet der Tag der offenen Tür diesmal nicht in diesem Zeitraum statt. Dieser ist dann am Samstag, dem 14. Dezember von 11 bis 16 Uhr. Damit ihr auf jeden Fall für Weihnachten noch bestellen könnt, biete ich an diesen Tag der offenen Tür Partys auf allen Kanälen, also live, Whatsapp und in der facebook-Gruppe an. Die Links stelle ich rechtzeitig ein.

Zusätzlich biete ich dazwischen noch Online-Heimpartys statt. Die nächste ist am 11. Oktober ab 15 Uhr. Hierzu könnt ihr Euch auch schon in der Gruppe anmelden. Im November biete ich dann am 30. November und im Dezember am 28. ebenfalls ab 15 Uhr an.

ich freue mich auf euren Besuch.

Seit Jahrzehnten predigt Tupper den Einkauf direkt in unsere Tupperdosen. Die Idee war gut, scheiterte aber am herausreden der Lebensmittel-Händler auf das Hygienerecht. Jetzt gibt es ein Umdenken und neue Ideen.

Unsere Fleischer in Aachen-Brand bieten mittlerweile alle den Einkauf in mitgebrachten Dosen an. Und das egal, ob im Einzelhandel oder bei den großen Lebensmittelgeschäften mit Fleischtheke.

Seitdem genieße ich es, immer mit meinen Behältern einkaufen zu gehen und habe immer welche dabei. Bei geplanten Einkäufen überlege ich mir schon zu Hause, welche Behälter ich brauche. Es macht mir Spaß, meine Behälter beim Fleischer, Bäcker, Gemüse- oder Fischhändler auf die Theke zu stellen und zu sagen, was ich da rein haben möchte.

Eins stört mich allerdings bei meinen nachhaltigen Einkäufen. Ich bin da immer alleine. Bei den vielen Einkäufen bisher habe ich nur einmal erlebt, dass ich nicht der einzige im Laden bin, der seine Behälter mitbringt.

Das soll anders werden. Macht mit beim nachhaltigen Einkauf und bringt eure Dosen mit. Und wenn euer Lebensmittel da noch nicht mitmacht, redet darüber. Das Thema Hygiene ist leicht zu erreichen. Ein simples Tablett, auf das die Dose ohne Deckel gestellt wird, löst das Problem. Gerne schicke ich euren Händlern ein entsprechendes Dokument.

Und damit viel darüber geredet wird, schickt mir gerne die Fotos von eurem Einkauf. Aber postet auch selbst über eure nachhaltigen Einkäufe unter dem Hashtag #WirGehnVoran in den sozialen Medien.

Unter allen Einsendungen bis zum Ende des Monats verlose ich 5 praktische Einkaufsbehälter von Tupperware.

Aber auch Händler können die Idee unterstützen und gewinnen. Eine Kollegin erzählte mir vor kurzem von einem Dip-Stand, der 5ct Rabatt je 100g gab, wenn man die eigenen Behälter mitbringt. Das ist eine prima Idee, die ich gerne öfter sehen möchte. Wer also ein Rabatt-System für mitgebrachte einführt oder ein anderes Mehrweg-System einführt, darf mir das gerne schreiben. Von mir gibt es im Gegenzug einen verlinkten Beitrag zu eurer Seite. Zusätzlich kommt ihr für einen Monat in meine Empfehlungslinks.

Wenn Ihr kein Rabattsystem machen möchtet oder gar keine Lebensmittel verkauft, wäre zum Beispiel auch ein Tütenbaum eine tolle Idee: Ein Ständer mit Einkaufstüten, die dort von den Kunden ausgeliehen und wieder befüllt werden können. Auch darüber berichte ich gerne.

Hier ein Beispieltext für den Baum:

Einkaufsbeutel vergessen?

Kein Problem. Nehmen Sie eine Einkaufstasche vom Baum und hängen Sie bei der nächsten Gelegenheit wieder einen Beutel für den nächsten Kunden auf.

Natürlich dürft ihr selbst auch gerne unter dem Hashtag #WirGehnVoran über eure Ideen berichten.

Also geht mit mir voran.