Springe zum Inhalt

Eines meiner liebsten Dip-Rezepte ist der Cashewnuss-Dip. Er braucht nicht viele Zutaten, geht schnell und ist allseits beliebt.

Zutaten:

  • 1 Dose gewürzte Cashew-Kerne
    (Ich bevorzuge die pikanten aus dem LIDL, weil die für mich von der Würze perfekt sind)
  • 1 Lauchzwiebel/Frühlingszwiebel
    (Alternativ gehen auch Schalotten oder Zwiebeln)
  • 1 großes Paket Frischkäse (400g)
    (Wenn der Dip cremiger werden soll, nehmt den auf joghurt-Basis), sonst tut es der normale. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass fetterer Frischkäse länger hält als die Light-Varianten)

Die Nüsse in den Extra- oder Multichef geben. Dass Messer setzt Ihr besser vorher ein. Wenn Ihr einen Finger oben auf das Antriebsloch haltet, fallen auch keine Nüsse rein. Anschließend die Nüsse bis zur gewünschten Körnung zerkleinern.

Gebt dann die gesäuberte Lauchzwiebel in groben Stücken (ca. 3-5 cm) dazu. Und zerkleinert noch einmal.

Jetzt noch den Frischkäse zugeben. Das geht am einfachsten mit dem Topschaber. Noch einmal gut verquirlen und der Dip ist fertig. Einfach in eine Schale umfüllen und servieren.

Dazu passt Brot, Nachos, Brotstangen oder Rohkost.

Tipp für Veganer: Frischkäse lässt sich auch vegan leicht herstellen.

Schreibt mir, wie es euch geschmeckt hat.


Eure Tuppertante aus Aachen

Liebe Kundinnen,

gestern wurde ich zum Teammanager ernannt. Das heißt, ich darf jetzt ein eigenes Team von Partymanagern betreuen. Ich freue mich schon sehr auf diese neue Aufgabe. Dass ich diesen Kariereschritt geschafft habe, verdanke ich Euch. Deshalb möchte ich danke sagen. Deshalb schenke ich jeder Gastgeberin im April ein zusätzliches Tupperware-Produkt aus meinem Fundus. Lasst Euch überraschen.

Jetzt geht es darum, mein Team zu verstärken. Wenn Ihr Lust auf einen neuen Job habt, könnt Ihr gerne bei mir ein Praktikum machen, und euren neuen beruf ausprobieren.

Sprecht mich einfach einmal an.


Eure Tuppertante aus Aachen

Tupper ist aus der Küche nicht mehr mehr wegzudenken. Schon vor Jahren entwickelte Tupperware neben den hochwertigen Kunststoff-Produkten auch Töpfe und Pfannen. Jetzt wird erstmalig auch ein Elekrogerät vorgestellt. Nach dem Vorbild des Vorwerk Thermomix® kommt in genau einem Jahr der Tupperware 104 auf den Markt. Das Produkt wird ähnlich wie sein Vorbild Wiegen, Mixen und Kochen kännen. Darüber hinaus ist eine Mikrowelle und ein Heißluftherd integriert, so dass hierdrin nicht nur schneller gegart werden kann, sondern auch Backen möglich ist. Gegen einen Aufpreis gibt es einen in den Deckel integrierten Grill, so dass auch Überbacken möglich wird.

Da das Gerät heizen und rühren kann, empfielt Tupperware das produkt auch als Kleinwaschmaschine. Derzeit wird noch daran gearbeitet, den Heiß-Luftherd auch als Wäschetrockner nutzen zu können. Erste Versuche waren aber leider wenig erfolgreich.

Weitere Funktionen des "Allestauglichen PolyRegulierbaren IntegraL-Küchenhelfer", wie der erste Arbeitsname lautete, werden noch überlegt. Wünsche können noch geäußert werden und sollen bis zur Produkteinführung intetriert werden.

Dann freut Euch schon mal


Eure Tuppertante aus Aachen

Der März ist noch nicht ganz vorbei, da sind auch schon die April-Specials von Tupperware da. Und natürlich könnt Ihr Euch wieder auf tolle Angebote freuen.


Jeder Gast auf der Party darf sich über unsere Schäl-Fee freuen, den Sparschäler für längliche Gemüse aus unserem Katalog. Der kostet er immerhin 11,90 Euro. Ich finde, das ist ein tolles Geschenk fürs einfach nur zur Tupperparty kommen.

Wem das an Schneidwerkzeug nicht reicht, der kann mit einer Ersparnis von 25,10€ unseren Mando-Chef zum Angebotspreis von nur 69,90€ kaufen. Und unser heißbegehrter Raspel-Einsatz ist, solange der Vorrat reicht, für 12,90€ ebenfalls zu haben.

Die Freunde unserer Klassiker werden sich sicher über unser Frische-Set für 29,90 Euro freuen. Das besteht aus der 4,4l-Klimaoase, einem Behälter, in dem sich Gemüse optimal im Kühlschrank lagern lässt und einem ShakeIt mit zwei aufgedruckten Rezepten. Dazu gibt es noch einen Kühlschrankmagneten in Form der KlimaOase. Schon die KlimaOase und der normale ShakeIt aus dem Katalog worden 38 Euro kosten.

Alle, die dieses Blog und die Angebote von Tupperware im Jubiläumsjahr mitverfolgt haben, haben auch schon unsere grünen Tafelperlen kennengelert. Im April wird diese Jubel-Edition mit der 2,1l- und der 1,1l- Schüssel abgeschlossen. Beide gibt es im Set für 29,90.

Ganz neu dabei sind unsere Vorratsflaschen für Essig, Öl und andere Flüssigkeiten. Die glasklaren Flaschen mit Schnellverschluss gibt es in sowohl mit 600ml (12,90) als auch mit 1l (16,90) Fassungsvermögen. Mit Kräutern, Gewürzen, Knoblauch, Peperoni usw. lässt sich in diesen Flaschen auch wunderbar Kräuteröl oder Kräuteressig herstellen. Damit sind die Flaschen ein wunderbares Geschenk.

Aber auch an die Kleinen hat Tupper mal wieder gedacht. Das Tupperkids-Set kommt mit zwei mikrowellen-geeigneten Schalen daher. Dazu gibt es ein Kinderbesteck im praktischen Etui. So lässt sich alles für die Kleinen sauber und unkompliziert mitnehmen.

Ein ganz besonderes Highlight ist mal wieder unser Party-Highlight. Viele warten schon lange darauf, dass unsere Schatzkiste endlich mal wieder zu haben ist. Das supergroße Naschkätzchen ist eine perfekte Aufbewahrungsdose. Darin kann man Krimskrams für Küche, Arbeit, Kinder oder Hobby aufbewahren. Aber auch für Kekse oder andere Leckereien ist die Dose geradezu perfekt. Und das tollste ist natürlich der Preis. Für 12 Euro gibt es Tuppers größte Butterbrotsdose fast geschenkt. Natürlich gelten die üblichen Konditionen fürs Party-Highlight.

Freunde unserer Reinigungstücher dürfen sich über ein Set aus zwei Glasreingungstüchern sowie zwei Universal-Reinigungstüchern freuen. Die vier gibt es zum Preis von 31,90€ und damit 8,50€ günstiger, als im Katalog. Wenn Ihr die Tücher noch niocht kennt, mache ich auch gerne bei Euch eine Tücherparty und führe euch unsere Mikrofaser-Produkte gerne live vor. Übrigens lässt sich unsere Schatzkiste auch perfekt für die Aufbewahrung von Reinigungsmitteln nutzen.

Wer schon den neuen Katalog hat, hat schon gesehen, dass wir ein tolles neues Produkt für die Mikrowelle haben: unseren Schnellkochtopf MicroQuick. Der ist zugegebenermaßen im Katalog eine Investition, auch wenn er nicht teurer ist, als Schnellkochtöpfe für den Herd. Jetzt können kurzentschlossene mehr als 40 Euro sparen. Dazu gibt es natürlich auch einen Gutschein für einen Kochworkshop, auf dem ich nochmal erkläre, wie mit diesem Produkt umgegangen werden muss. Wenn Euch das MicroWunder mit 99 Euro zu teuer ist, ist auch das kein Problem. Lasst Ihn Euch doch einfach von Tupperware schenken. Gerne könnt Ihr mich fragen, wie das geht.

Gastgeberinnen werden bei Tupper immer ganz besonders behandelt. Diesmal werden sie aber noch ein wenig mehr hofiert, denn Ihr dürft Euch als Gastgeberin euren Willkommensgruß aussuchen. Entweder nehmt ihr den Sparschäler wie alle anderen Gäste, oder ihr wählt das topaktuelle Minions-Duo, dass aus einer Sandwich-Box und einem kleinen Sportfreund besteht.

Neben dem Willkommensgruß gibt es aber auch noch ein Party-Geschenk. Dieses ist diesmal ein KlimaOasen-Set aus einer hohen und einer flachen 1,8l-Tupperdose.

Für Gastgeber, die auf ihrer Party 300 Euro erreichen, gibt es entweder einen 30 Euro-Gutschein oder das Frische-Karussel im Wert von 45 Euro. Ab 400 Euro und einer neu verabredeten Party könnt Ihr Euch den Mando-Chef für nur 29,90€ kaufen und damit 65,10€ sparen.

Besonders erfolgreiche Gastgeberinnen mit mehr als 600 Euro Partyumsatz und einer zusätzlichen gebuchten Party dürfen sich dann für 55 Sterne den MicroQuick schenken lassen.

Übrigens bringe ich auf jeden Fall etwas Leckeres zu essen mit auf die Party. Und alle Gäste erhalten noch einen kleinen Rabattgutschein. Das habt Ihr unserer neuesten Kooperationsaktion mit der Firma Brandt zu verdanken, die die meisten wohl vom Zwieback kennen werden.

Also ran


Eure Tuppertante aus Aachen

Nächste Woche feiert die Tupperware-Bezirkshandlung Mönchengladbach ihr 45jähriges Jubiläum. Profitieren werden davon alle meine Gastgeberinnen in dieser Woche. Kommen diese nämlich nächste Woche morgens oder abends mit in das Jubiläumsmeeting, gibt es direkt vor Ort einen Gewinn ausgegeben.

Der Gewinn ist übrigens übertragbar. Wenn die Gastgeberin also nicht kann, darf auch einer der Gäste mitfahren.

Seid also dabei


Eure Tuppertante aus Aachen