Springe zum Inhalt

Freitagsgedanken eines Tupperware-Beraters – Ostern

Heute fällt es mal leicht, ein Thema zu finden. So kurz vor Ostern kann es nur ein Thema geben.

Ostern war für mich früher einfach ein Fest. Nett, aber nichts Besonderes. Das hat sich erst durch Sabine geändert. Denn in Sabines Familie war Ostern ein wichtiges und zelebriertes Fest. Hier wurden und werden jedes Jahr mit großer Ernsthaftigkeit Eier gefärbt. Das fängt schon damit an, dass die Eier sehr sorgsam behandelt werden, damit die Schale keine Kratzer bekommt. Auch das Färben, Wenden und Trocknen folgt strengen Regeln, damit die Eier keine Flecken bekommen. So habe ich mich erst langsam vom Eier-Öler – oder eigentlich vom puren Zuschauer – zum Eierwender hochgearbeitet.

Mit freundlicher Genehmigung von pixabay.com

Auch die Farben sind klar vorgegen. Kaltfarben von Heidmann und Zwiebelschalen ansonsten – keine Experimente. In einem der ersten Jahre war ich auf die Idee gekommen, Marmorierfarben mitzubringen. Das habe ich kein zweites Mal gemacht.

Solange mein Schwiegervater noch lebte, wurden auch jedes Jahr Eier versteckt und gesucht. Auch dabei wurde sehr auf den Erhalt der gleichmäßigen Färbung geachtet. Das bedeutete, dass die Eier bei Regen in Frischhaltefolie gepackt wurden. Begann es erst in der Nacht unerwartet zu regen, wurde dies auch nachträglich gemacht.

Aber das Färben und Verstecken blieb dennoch nicht immer ohne Zwischenfälle. Mal landete ein Ei mit der Farbe in der Klospülung und einmal wurde sogar ein Ei nicht wiedergefunden. Nach der festen Überzeugung meines Schwiegervaters muss dieses Ei noch immer in unserem Garten liegen. Aber gefunden wurde es nie. Der Rest der Familie glaubt übrigens an eine andere Variante. Da der Abend des Eierversteckens feucht-fröhlich war, glauben wir, dass dieses Ei den Garten nie gesehen hat.

Auch heute noch färben wir Eier – immer Karfreitag. Und damit sich das Färben auch lohnt, sind es immer großzügige Mengen. Dieses Jahr sind es 70. Diese werden pflaumenweich gekocht und dann gefärbt. Zur Sicherheit müssen wir das natürlich auch testen, damit die Garzeit perfekt passt. Übrigens mag bei uns niemand wirklich leidenschaftlich gekochte Eier.

Euch wünsche ich an dieser Stelle Frohe Ostern und hoffe, auch etwas über Euer Osterfest zu erfahren.


Eure Tuppertante aus Aachen

2 Gedanken zu „Freitagsgedanken eines Tupperware-Beraters – Ostern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif