Springe zum Inhalt

Ein Urlaubsrückblick (1) – Die Kreuzfahrt

Wie versprochen möchte ich Euch auch noch einen Teil meiner Fotos zeigen. Ich dachte, dass ich das in Form eines Urlaubsrückblicks mache, den ich nach verschiedenen Themen gliedere. Heute fange ich mal mit dem Thema "Kreuzfahrt" an.  In den nächsten Teilen werde ich Euch das Schiff beschreiben, die Seetage und die einzelnen Stationen schildern. Einen eigenen Teil werde ich den eindrucksvollen Tieren der Reise widmen. Ich werde meine Fotos mit Bildern von Pixabay ergänzen, da der Zeit geschuldet, manches Foto dort einfach deutlich besser ist.

Wenn ich von der Kreuzfahrt erzähle, muss ich erst mal davon erzählen, wie ich überhaupt zu der Reise gekommen bin. Die Reise wurde meiner Partnerin Sabine von der Motivstempel-Firma Stampin'Up! für ein erfolgreiches Jahr 2016/17 gesponsert. Sabine verkauft im Direktvertrieb Motivstempel, Design- und Farbpapiere, Accessoires und Bastelbedarf der amerikanischen Firma.

Unter "Stempeln-in-Aachen" betreibt Sabine einen Blog rund um das Thema Basteln mit Papier und Motivstempeln. Daneben gibt sie zwei Mal im Monate Workshops in ihrem Bastelkeller für Anfänger und erfahrene Bastler. Bastel-Interessierte können zusätzlich Stempelpartys zu Hause oder hier im Bastelkeller buchen und dazu auch Freunde einladen. Der Schwierigkeitsgrad der gebastelten Karten, Verpackungen und Accessoires wird dabei dem Erfahrungsstand angepasst.

Stampin'Up! bietet Bastelbedarf rund ums Motivstempeln an. Einzigartig ist wohl das Konzept der durchgängigen Farbfamilien. In unterschiedlichen Familien gibt es zusammen passende Farben, die sowohl in Papieren, Stempelkissen und Accessoires genutzt werden und die so ein einfaches Kombinieren ermöglichen. Außerdem gibt es Bastelbedarf wie Schneidmaschinen oder Stempelsetzer. Diese können über den Online-Shop des Demonstrators oder direkt bei ihr bestellt werden.

Unsere Reise begann mit einem 10stündigen Flug nach Seattle. Bei traumhaft schönem Wetter und durchgehendem Sonnenschein konnten wir dabei fast immer das Land bzw. Wasser unter uns sehen. So habe ich Sylt von oben genauso gesehen, wie das beeindruckende Grönland.

Blick auf Grönland

 

In Seattle gelandet wurden wir dann mit dem Bus ins Sheraton Seattle Hotel gebracht, wo wir die Nacht verbrachten. Da genügend Zeit war, konnten wir uns auch Seattle etwas genauer ansehen.

Die Space Needle vom Observatorium aus fotografiert

 

Südturm des Westin Seattle Hotel

 

Brunnen im Westlake Park

 

Riesenrad von Seattle, fotografiert vom Observatorium  

Fischstand auf dem Pike Place Market

 

Eine von vielen Service-Gassen, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind

 

Mittags ging es dann aufs Schiff, die Explorer of the Seas gehört zur Voyager-Klasse der Royal Carribean. Sie ist ein beeindruckendes Kreuzfahrtschiff mit Restaurants, Geschäften, Spielcasino und ausreichend Freizeitmöglichkeiten und gehört zu den größten Kreuzfahrtschiffen der Welt.

Die Explorer aus dem Observatorium fotografiert

 

Die Promenade der Explorer

 

Unsere Reise startete mit einem Seetag. Am nächsten Tag war Juneau, die Hauptstadt des Staates Alaska. Hier war Whale Watching angesagt. Außerdem war eine kleine Wanderung durch den nördlichsten Regenwald der Welt zum Mendenhall-Gletscher geplant.

Juneau mit dem dahinterliegenden Bergen – Mit freundlicher Genehmigung von pixabay.com

 

Abtauchender Buckelwal

 

Eindrücke aus dem nördlichsten Regenwald der Welt

 

Der Mendenhall-Gletscher

 

Am nächsten Tag stand mit Skagway eine historische Goldgräberstadt auf dem Plan.

Fassaden in Skagway

 

Eines der beeindruckendsten Gebäude von Skagway

 

Dann ging es auch schon wieder südwärts zum Tracy Arm Fjord. Am nächsten Tag war dann noch mal ein Seetag dran.

Einer der Berge entlang des Fjords

 

Wand des Sawyer-Gletschers

Am letzten Tag der Seereise ging es dann ins kanadisch Victoria. Eine wirklich traumhaft schöne Stadt.

Die Chinatown von Victoria

 

Orcas-Hecke

 

Stadtansicht von Victoria

 

Einer der Parks in der Stadt der Gärten

 

Der älteste Totempfahl der First Nations in Viktoria

 

Nach unserer Ankunft im Zielhafen Seattle stand dann noch mal Sightseeing an, bevor es dann zurück nach Deutschland ging.

Das Starbucks-Verwaltungsgebäude

 

Columbia Center mit dem Sky-View-Observatorium – Mit freundlicher Genehmigung von pixabay.com

 

Blick aus dem Fenster beim Rückflug

 

Freut euch schon auf die einzelnen Etappen


Eure Tuppertante aus Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.frischhalten-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif