Springe zum Inhalt

5

Morgen hat mein Vater Geburtstag. 84 Jahre wird er alt. Ein stolzes Alter, wie ich finde. Das Alter hinderte meinen Vater nicht daran, nochmal das Wohnzimmer zu renovieren. Neben der Tapete wurde auch die Decke komplett erneuert. Hilfe? Braucht er nicht. Er turnt mit fast 84 Jahren auf der Leiter rum und tauscht Platten über Kopf aus.

Mit freundlicher Genehmigung von pixabay.com

Ich frage mich dann, finde ich es toll, dass mein Vater in dem Alter noch so fit ist, oder ärgere ich mich, dass er so unvernünftig ist, dass alles alleine stemmen zu wollen. Ich habe mich entschieden, stolz zu sein, dass mein Vater einfach nicht aufgibt.

Übrigens ist meine 80jährige Mutter ähnlich gelagert. Ostern letztes Jahr haben wir uns schon fast von ihr verabschiedet, weil sie sehr schwer erkrankte. Im Herbst hat sie dann ein neues Kniegelenk bekommen. Jetzt turnt sie wieder auf der Fensterbank rum, um die für die Renovierung abgehängten Vorhänge wieder aufzuhängen. Mein Vater war nämlich vom Renovieren unverständlicher Weise zu erschöpft, um das zu übernehmen. Vor zwei Jahren ist meine Mutter übrigens bei einer ähnlichen Aktion von der Klappleiter gefallen und durch die geschlossene Balkontüre gestürzt. Folge: wir brauchten eine neue Balkontüre.

Früher habe ich mich über solche Aktionen noch aufgeregt. Heute bin ich einfach dankbar, dass die beiden einfach nicht aufgeben.

Und so widme ich meine heutigen Freitagsgedanken den wichtigsten Menschen meines Lebens: meinen Eltern. Mögen Sie noch lange so fit bleiben wie heute.

Ihr dürft natürlich gerne kommentieren. Ihr wisst, es gibt noch eine Januar-Verlosung.

2

Letzte Woche war ja Heilige Drei Könige. Für mich ist die Zeit fest mit den Sternsingern verknüpft. Dabei war ich selbst nie Sternsinger. Ich habe mich dann mal gefragt, warum eigentlich nicht. Schließlich war ich ja Messdiener und auch in der Karwoche mit Begeisterung beim Rasseln dabei. Die Recherche ergab, dass es das tatsächlich zu meiner Zeit noch nicht in meinem Heimatort Oberaußem gab.

Die Erinnerungen an das Sternsingen sind also noch relativ jung. Tatsächlich gehen meine Erinnerungen darauf zurück, dass mein Neffe bei den Sternsingern mitging. Meine Mutter hat sich dann der Mittagsverpflegung der Sternsinger angenommen, die immer auf Familien im jeweiligen Sammelbezirk aufgeteilt waren.

Ganz besonders muss ich an zwei Gegebenheiten denken: Bei einem der ersten Male war unser Dorfpfarrer als Begleitung eingeteilt. Damals waren Dinosaurier mal wieder hochaktuell, und mein Neffe hatte natürlich auch einige Vertreter von T-Rex, Brontosaurus und Co. bei uns. Und wer spielte nach dem Essen völlig versunken mit den Dinosauriern – unser Pastor. War schon ein schönes Bild.

Das Highlight bildete aber der Dialog, der sich in einem der nächsten Jahre zwischen einem Sternsinger und meiner Mutter entwickelte.

Der Junge wollte besonders höflich sein und fragte freundlich: "Ist der Nachtisch selbst gemacht."
Darauf antwortete meine Mutter: "Ja, den habe ich selbst gemacht."
Darauf der charmante Sternsinger im Brustton der Überzeugung: "Dafür ist der aber sehr lecker."

Der Ausspruch hat bis heute noch Tradition, wenn es uns besonders gut geschmeckt hat.

Seid Ihr denn mit den Sternsingern mitgegangen. Oder hat ihr sonst schöne Erinnerungen an die Sternsinger?

 

Den Cashewdip findet Ihr jetzt auch in meinen Rezepten.

Mit freundlicher Genehmigung von pixabay.com

Viel Spaß beim Nachmachen.

Damit ihr meine Rezepte in Zukunft leichter findet, werde ich diese demnächst unter "Service" ins Seitenmenü einbinden. Als erstes habe ich dort meine Corn Flake-Nuggets von Samstag eingestellt. Die beiden Dips folgen noch. Auch meine anderen Rezepte werde ich nach und nach einbinden.

Mit freundlicher Genehmigung von pixabay.com

Viel Spaß beim Nachkochen

Die UltraPro-Auflaufform geht in die Verlängerung. Wer in der letzten Woche das Super-Angebot verpasst hat, die Auflauf- und Lasagne-Form für 69,90 statt für 124 Euro zu kaufen, hat diese Woche eine weitere Chance.

Sind Dir 70 Euro zu viel? Kein Problem. Ich biete Dir die Ultra auch gerne für 15 Euro an. Einzige Bedingung – Du wirst noch diese Woche meine Kollegin und planst mit mir in den nächsten zwei Wochen Deine Startparty, die wir gemeinsam halten.

Noch zu teuer? Auch kein Thema. Machst Du innerhalb der ersten 5 Wochen Deine erste eigene Party, übernehme ich die 15 Euro. Preiswerter geht einfach nicht. Und Geld bekommst Du ja auch noch. Und weitere Tupperware im wert von 160 Euro. Und das ganze absolut risikolos. Da hast Du mein Wort!

Übrigens gibt es diese und nächste Woche auch noch das Valentine-Set und das Dankeschön-Set. Natürlich könnt ihr dies und weitere Angebote gerne noch bestellen (oder als Tupperware-Beraterin noch günstiger zum Musterpreis zu kaufen).