Springe zum Inhalt

3

Da geht es zu Ende, das Jahr 2017. Einen Rückblick auf das Jahr habe ich ja schon gemacht, deshalb erspare ich euch das. Bleiben wir lieber noch mal bei dem großen Thema der Traditionen.

Diese gibt es ja nicht nur zu Weihnachten, sondern auch zu Silvester. Da ist zum einen die wichtige Tradition, des Diner-for-One-Sehens. Darin unterscheiden wir uns kaum von anderen Haushalten in Deutschland. Es gehört einfach zum Jahreswechsel. Und noch immer lache ich an den gleichen Stellen.

https://www.youtube.com/watch?v=BN9edpdCH7c
Als nächstes muss ja der Abend rumgebracht werden. Dazu gibt es bei uns zwei kombinierbare Strategien. Essen und Spielen. Früher war es wie schon erwähnt Mensch-ärgere-Dich-nicht, dass uns den Abend verkürzte. Heute haben wir dann auch schon mal Trivial Pursuit oder andere Spiele.

Beim Essen ist Etappenessen das Mittel der Wahl. Ganz früher war es Fettfondue. Als aus meinen Eltern dann Oma und Opa wurden, und die Kinder mitfeierten, wurde es dann ein chinesisches Fondue mit Brühe. Interessant dabei, dass meine Eltern zu unserer Kindheit sehr wohl bereit waren, dass Risiko von umstürzenden Fettfondues einzugehen.

Heute ist es meistens Raclette, dass uns die Zeit vertreibt. Während dies bei meinen Eltern mit diversen Beilagen fürs Pfännchen und Toast gemacht wurde, gibt es jetzt bei uns immer die Variante mit Pellkartoffeln und ohne sonstige Beigaben.

Früher gab es Silvester immer Feuerzangenbowle. Nachdem mein Vater aber einmal den Dunstabzug abgefackelt hat, wurde er mit der Bowle nach draußen verbannt.

Mit freundlicher Genehmigung von pixabay.com

Die größte Feuerwerk zu Silvester ist aber wohl das Feuerwerk. Was soll ich sagen: Gab es bei uns nie. Wir hatten Wunderkerzen, wie mein Vater auf rotierende Bretter und sonstige Plattformen montierte. Das war's. Und es war toll. Heute kann ich immer noch ganz gut auf die Ballerei verzichten. Es sieht zwar nett aus, aber wenn ich überlege, wie schnell da wie viel Geld verbrannt wird, kann ich darauf verzichten.

Um so mehr ich mich mit den Nachteilen von Feuerwerken beschäftige, um so mehr kann ich darauf verzichten. Ich könnte mich gut mit offiziellen Feuerwerken an öffentlichen Plätzen und einem sonstigen Feuerwerksverbot anfreunden.

Wie verbringt ihr denn dieses Jahr Silvester?

Guten Rutsch

Heute gibt es auf meinem Tag der offenen Tür wie angkündigt eine Tombola. Diese läuft wie folgt ab:

  • Jeder Gast hier darf sich Lose kaufen. 
  • Das Los kostet 3 Euro.
  • Jedes Los gewinnt.
  • Es gibt 75 Lose.
  • Darunter 10 Hauptgewinne, 15 Schlüsselanhänger, 20 Kleinpreise und 30 Trostpreise.
  • Die Verlosung findet heute Abend statt.


    Das sind die Hauptgewinne:

    1. UltraPlus 2,5l, rund
    2. KlickSystem
    3. Rührschüssel-Duo
    4. Rührschüssel-Duo
    5. Maxi-Twin-Set
    6. Griff-Fix
    7. Eidgenosse Plus 1,7l
    8. Eidgenosse Plus 1,7l 
    9. Trinkflasche
    10. KlimaOase 800ml

    1

    Heute schließt mein erweiterter Adventskalender. Ab Freitag gibt es dann meine Gedanken zum Wochenende.

    Mir ist da noch eine schöne Wintertradition eingefallen, die wir lange zelebriert haben. Ab Weihnachten wurde über den Winter abends immer Mensch-ärgere-Dich-nicht gespielt. Da wir dann zu sechst waren, dauerten die Spiele eine Ewigkeit. Spaß hat es immer gemacht. Vor allem, da die meisten von uns nicht auf gewinnen, sondern auf rausschmeißen spielten. Da ging es manchmal ganz schön heiß her.

    Ab und an wurde auch mal statt Mensch-ärgere-Dich-nicht Monopoly, Spiel des Lebens oder Trivial Pursuit gespielt. War auch nett, aber kein Verkleich zum Klassiker.

    Heute fährt Sabine übrigens alleine zu meinen Eltern. Es ist mir doch zu heikel, die beiden anzustecken. Ich hoffe, dass ich dann zum Ende der Woche hin fahren kann.

    Mein Tag der offenen Tür findet auf jeden Fall am Donnerstag statt. Ich würde mich freuen, euch alle dort zu sehen. Wenn ihr nicht könnt, achtet auf mein Live-Video bei facebook. Ab 18 Uhr öffne ich meinen Schnäppchenmarkt per LiveVideo auch online. Was dann noch da ist, könnt ihr dann auch per Whatsapp, Kommentar oder PN kaufen. Wer zuerst kommt, malt zuerst.

    Mit freundlicher Genehmigung von pixabay.com

    Einen schöne Restweihnachtszeit

    1

    Heute bin ich was spät dran. Mich hat gestern eine ganz schlimme Männergrippe erwischt. Und bevor ihr euch jetzt lustig macht: Noch ist nicht nachgewiesen, warum die Dinosaurier ausgestorben sind. Und solange da die Männergrippe nicht ausgeschlossen ist, bin ich lieber vorsichtig.

    https://www.youtube.com/watch?v=kMvW8SQaKo0
    Aber versprochen ist versprochen. Also melde ich mich auch heute wieder. Wir hatten gestern einen sehr schönen Anja mit unserer Freundin Anja. Nach der Bescherung gab es Fleischfondue in in selbstgemachter Rindfleisch-Knochenbrühe mit einem Kräuterquark, einer fruchtigen Curry-Mayonnaise und einer Barbecue-Sause. Alle natürlich ebenfalls selbst gemacht.

    Die Christmette hat mir Sabine gestrichen. Sie hatte wohl Angst, dass ich in der Kirche zusammenbreche, und sowas kann einem die heiligste Nacht dann schon vermiesen.

    Teilnehmer in meinem WhatsApp-Verteiler haben ja schon meine Weihnachtskarte/Einladung erhalten. Allen anderen stelle ich diese gerne auch hier zur Verfügung.

    Übrigens könnt ihr auch bestellen, wenn ihr nicht kommen könnt. Den Schnäppchen-Markt öffne ich per Live-Stream ab 18 Uhr für alle. Nur Tombola-Lose könnt ihr nur vor Ort kaufen oder hier gewinnen.

    Einen schönen ersten Weihnachtstag